Gemeinsam weitergedacht: Rhenoflex-Innovationen auf der Lineapelle

Es liegt in der Verantwortung eines Pionierunternehmens, offene Dialoge und neue Möglichkeiten für Kooperationen zu schaffen. Bei der diesjährigen Lineapelle in Mailand nahm Rhenoflex diese Verantwortung einmal mehr wahr und betonte bei der Messepräsenz auch in diesem Jahr die Bedeutung von Nachhaltigkeit und Konversion im Einklang mit Innovationen und Entwicklungen.

Viele Branchenmessen finden sich im ersten Quartal des Jahres 2020 im Schatten unvorhergesehener gesundheitlicher Einflüsse wieder. Bei der Mailänder Lineapelle blieben in diesem Jahr dadurch die Gesprächs- und Kooperationspartner aus dem asiatischen Raum aus – die Veranstaltung verbuchte dennoch einen unerwarteten Besucherzuwachs. Vom 19.-21. Februar präsentierten sich bei der erfolgreichen Messe für Leder, Accessoires, Komponenten, Stoffe und Kunststoffe rund 1.000 Aussteller.

Wichtiges Thema am Rhenoflex-Stand auch in diesem Jahr: Nachhaltigkeit. Besonders im Hinblick auf aktuelle globale Entwicklungen und Herausforderungen lag den Besuchern ein offener Diskurs zu neuen Möglichkeiten am Herzen. Rundum positiv wurde in diesem Zuge das Rhenoprint-Verfahren besprochen. Die Zero-Waste Produktion, mit der Möglichkeit flexibler kundespezifischer Modifikationen, greift die Bedürfnisse branchenweiter Anforderungen kompetent auf.

Bei Rhenoflex weiß man: nur wer das Ganze sieht, kann die besten Innovationen entwickeln. Ganz diesem Zeichen steht der Geschäftsbereich Lifestyle. Am Messestand konnten sich die Besucher intensiv über die neuen Materialien, modernen Designs und smarten Funktionalitäten informieren, die diese Produktlinie auszeichnen.

Wir möchten an dieser Stelle unseren Dank an das gesamte Rhenoflex-Team vor Ort aussprechen! Wir schätzen die Leistung aller Beteiligten sehr, die die erneut erfolgreiche Teilnahme an dieser Veranstaltung ermöglicht haben.